CE-Zertifizierung

Die kooperierenden Roboter wurden schon  in der Projektphase so konstruiert, dass eine möglichst sichere Interaktion mit dem Menschen gewährleistet ist. Der Cobot selbst ist jedoch eine unfertige Maschine, d. h. eine Maschine, die per Definition keine spezifische Anwendung hat. Erst nach der Bewaffnung mit entsprechenden Greifern, Applikatoren oder Sensoren wird sie zu einer fertigen Maschine (gilt speziell), die mit dem CE-Konformitätszeichen versehen werden muss. Da jeder Antrag unterschiedlich ist, handelt es sich nicht um einen einmaligen Schritt. Bevor wir Cobot arbeiten lassen, müssen wir einen ganzen Zertifizierungsprozess durchlaufen, der aus einer Reihe von Schritten besteht:

1. Zuordnung zu unserer Maschine/Anwendung entsprechende:

  • europäischer Richtlinien und Verordnungen,
  • harmonisierter Normen,
  • technischer Spezifikationen

und ihre gründliche Analyse auf Kompatibilität mit unserer fertigen Maschine .

2. Risikoanalyse - Identifizierung von Gefahren bei normaler Nutzung der Maschine sowie bei vorhersehbarem Missbrauch. Besteht ein inakzeptables Risiko, reduzieren wir es mit geeigneten Instrumenten, die den Sicherheitsstandards entsprechen.

3. Wir führen Tests der Funktionieren von Maschine und deren Analyse durch - wir ziehen Schlussfolgerungen und verbessern eventuelle Schwachpunkte.

4. Wir entwickeln technische Dokumentation, einschließlich u.a.Allgemeine Beschreibung, in der wir grundlegende Informationen über die Maschine, technische Daten, Fotos, Modelle, Anwendungen usw. enthalten werden,

  • Technische Diagramme und Zeichnungen
  • Liste der harmonisierten Normen, die wir im Konformitätsbewertungsverfahren ganz oder teilweise angewandt haben,
  • Ergebnisse und Berichte von Tests, Berechnungen und Prüfungen, Falls sie durchgeführt wurden.

5. Wir stellen eine Konformitätserklärung für die Maschine aus und kennzeichnen sie mit einem Schild.